Beliebtes Missverständnis: Das Sassische und die angeblich fehlende Höflichkeitsform

Es ist so in etwa eines der häufigsten Dinge, die einem bei Konfrontation mit üblichen Klischees bezüglich des Sassischen (Niedersächsichen/Plattdeutschen) begegnen:

“Ach, Platt, das ist so schön einfach und persönlich. Es gibt ja noch nichtmal eine Sie-Form.”

Das stimmt aber gar nicht!

Es gibt sogar – je nach Dialektraum – zwei unterschiedliche Möglichkeiten, die Höflichkeitsform zu realisieren. Einmal mithilfe der zweiten Person Plural –

Ji

– und einmal mittels der dritten Person Plural –

Se.

In der Region Dithmarschen bildet es sogar eine eigenständige, zusätzliche Form. Dort lautet die zweite Person Plural auf jüm, die dritte auf süm, und die Höflichkeitsform ist Se. An Se angeschlossene Verben werden dort auch nicht im Einheitsplural auf -t  gebildet, sondern auf -en. Was übrigens auf deutschen Einfluss zurückgeht.

Es gibt aber durchaus Gründe, auf denen diese Falschannahme aufbaut. Zum einen findet im Sassischen auch in Kontexten, in denen auf deutsch gesiezt wird, das du allgemein Anwendung. Und zum anderen hat es sich seit Jahrhunderten  aus Kontexten zurückgezogen (bzw. wurde zurückgedrängt), in denen eine Höflichkeitsform auch im Sassischen Anwendung findet. Aus Amtsstuben und Gerichten zum Beispiel. Was aber grundsätzlich umkehrbar wäre, (Sprach-)Lust und Wille vorausgesetzt. Immerhin war es im späten Mittelalter, in den Zeiten der Hanse, auch außerhalb des muttersprachlichen Gebietes, in den Ländern rund um Nord- und Ostsee, vor allem Verwaltungs- (und Handels-)Sprache. Es ließen sich sogar relativ problemlos Begriffe aus dieser Zeit reaktivieren, da Sassisch einige Veränderungen, die auf das Deutsche seitdem einwirkten, nicht mitgemacht hat.

Wenn Ihr noch mehr zu dem Thema wisst, oder was zu korrigieren habt, sagt’s mir bitte unten in den Kommentaren! Geyrn ouk op sassk! Ich bin ja selber eher Schüler, denn Lehrer, und alle Dialekträume auf dem Schirm zu haben wäre wahrscheinlich auch nochmal eine Sprezialisierung, über die normale Sprachkenntnis hinaus.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s